direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Logo der TU Berlin

Details zu Abschlussarbeiten

Zur Übersicht

Thema



Entwicklung und Implementierung eines Health Monitoring Systems (HMS) in einem neuartigen UAS

Aufgabenstellung



Innerhalb der Masterarbeiten sollen mögliche Fehlerquellen und deren Versagenserscheinungen identifiziert und deren Messung und Auswertung implementiert werden. Ziel ist es, ein fortschrittliches HMS für das UAS SONGBIRD zu entwickeln, mit dem technische Defekte frühzeitig erkannt und gegebenenfalls behoben werden können.

Die Anforderungen an die Technik von UAS steigen durch den immer weiter verbreiteten Einsatz in anspruchsvollen Einsatzgebieten immer weiter. Im Bergbau, in der humanitären Hilfe und im Rettungseinsatz können Ausfälle nicht nur viel Geld sondern auch Leben kosten. Einzelne Komponenten des UAS fallen selten ohne Vorwarnung aus. In der Regel kündigen sich Defekte durch erhöhten Stromverbrauch, veränderte Stellzeiten, erhöhte Vibrationen oder erhöhte Temperatur an. Einzelne Komponenten des UAS fallen selten ohne Vorwarnung aus. In der Regel kündigen sich Defekte durch erhöhten Stromverbrauch, veränderte Stellzeiten, erhöhte Vibrationen oder erhöhte Temperatur an.

Diese Arbeit wird angeboten im Rahmen einer Zusammenarbeit des DAI-Labors und der AEROLUTION GmbH. Die AEROLUTION GmbH entwickelt und vertreibt weltweit unbemannte Flugsysteme (UAS) für professionelle, zivile Einsatzzwecke. Es werden spezielle Systeme für unterschiedliche Anwendungsbereiche in der Land- und Forstwirtschaft, im Bereich Vermessung und Industrie sowie für Rettungsaufgaben und den Katastrophenschutz angeboten.

Herausforderungen
- Identifikation möglicher Fehlerquellen und „Single Points of Failure“ (SPF)
- Identifikation von Anzeichen für Versagen
- Messung relevanter Kenngrößen am Flieger
- Vergleich von Messdaten mit historischen Daten
- Festlegen von Schwellwerten für die Gesundheit einer Komponente
- Einleitung von Maßnahmen bei Gefahr (Austausch von Komponenten, Automatische Rückkehr bei Versagen im Flug)

Voraussetzungen
- Grundlagen der Reglungstechnik
- Grundkenntnisse in Sensortechnik
- Verarbeitung vom Messwerten in integrierten Bauteilen (Sensorfusion)
- Modellbildung
- Gute Programmierkenntnisse ( C / Objective C)
- Teamfähigkeit

Geboten wird
- Gute inhaltliche Betreuung durch die Entwickler von AEROLUTION
- Gute fachliche Betreuung durch Mitarbeiter des CC COG des DAI-Labors
- Interessante, anspruchsvolle und praxisnahe Arbeit in einem innovativen und spannenden Feld

Siehe auch http://www.aerolution-systems.com/

Betreuer



Betreuer:  Axel Heßler
Email:   axel.hesslerdai-labor.de

Bearbeiter



Noch Offen