direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Logo der TU Berlin

Details zu Abschlussarbeiten

Zur ‹bersicht

Thema



Entwicklung einer graphischen Komponente zur semantischen Beschreibung von Diensten

Aufgabenstellung



Bachelor- / Masterarbeit

Mithilfe semantischer Dienstbeschreibungen lässt sich die automatische Interpretierbarkeit von Softwarediensten gegenüber Standardbeschreibungen wie WSDL signifikant erhöhen. Dabei wird auf Ontologie- und Regelsprachen zurückgegriffen, mit denen sich relevante Eigenschaften wier Eingabe-, Ausgabeparameter, Vorbedingungen und Effekte abbilden lassen. Dies ist gerade in Fällen von M2M Kommunikation und Planung interessant, bei denen mehrere Dienste automatisch verknüpft werden sollen. Allerdings ist die Annotation von semantischen Dienstbeschreibungen für den Entwickler derzeit noch mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Im Rahmen dieser Arbeit soll eine graphische Komponente für Eclipse entwickelt werden, die Service Stubs einlesen kann und mit deren Hilfe die Dienste erweitert beschrieben werden können. Dabei muss eine korrekte Einbindung und übersichtliche Darstellung von Ontologien erfolgen und eine syntaktische Überprüfung der Regeln implementiert werden. Der Editor soll des Weiteren in ein Multiagentenframework eingebunden werden und damit den methodologischen Entwicklungsprozess von serviceorientierten Agentensystemen unterstützen.

Literatur:

http://en.wikipedia.org/wiki/Semantic_Web_Services
http://www.w3.org/Submission/OWL-S/

Betreuer



Betreuer:  Nils Masuch
Email:   nils.masuchdai-labor.de

Bearbeiter



Noch Offen