direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Logo der TU Berlin

SmartJacket

SmartJacket

Ein Bereich in der IT mit großem Zukunftspotential ist der Healthcarebereich, da dort zum einen noch sehr verbreitet veraltete Technik im Einsatz ist, zum anderen Gesundheitsreformen und andere Regularien neue Programme und Prozesse erfordern. Innerhalb dieser Umstrukturierung des Healthcarebereiches erhält die Eigenverantwortung des Patienten einen immer höheren Stellenwert, da so die privaten Kosten als auch die Kosten für die Gesellschaft gesenkt werden können.

Die Studenten entwerfen und implementieren in diesem Projekt ein System im Healthcarebereich, was die Eigenverantwortung des Benutzers erhöht und unterstützt indem es spezielle "Biowerte" seines Benutzers misst und Vorschläge generiert die zu einem besseren Gesundheitszustand führen. Die Studenten erstellen ein "Smartjacket System".

Dieses System besteht aus Sensoren, die Werte seines Trägers ermitteln (z.B. Puls, Blutdruck, Arterielle Güte oder Sauerstoffsättigung), einer Auswertelogik und Regeln und Maßnahmen, die das System zur Verbesserung des Gesundheitszustandes vorschlägt.

Einsatzszenario:
Eine Benutzer trägt das Smartjacket. Bei ihm werden dann durch den Vitalsensor Werte gemessen, die an eine eine Auswertelogik gesand werden. Diese Auswertelogik schlägt nun dem Benutzer in Abhängigkeit von seinen Profilwerten einen auf ihn abgestimmten Fitnessplan vor. Weiterhin ist denkbar, dass die Auswerteeinheit die folgenden Werte mit dem aufgestellten Fitnessplan in Relation setzt und den Fitnessplan optimiert.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen Gruppen aus 3-4 Studierenden jeweils eine Arbeitsgruppe bilden. Diese Gruppen sollen unterschiedliche Aufgaben lösen, implementieren und den anderen Arbeitsgruppen vortragen. Am Ende des Semesters werden die Arbeitsergebnisse der Gruppen zusammengetragen und ein Gesamtsystem erstellt.
Das Projekt Smartjacket bietet ein ideales Lern- und Forschungsumfeld, da aktuelle Forschungsthemen und in der Praxis relevante Problemstellungen von den Studierenden selbständig erschlossen werden. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich dann in einem sehr motivierenden und anschaulichen Implementierungsprozess in die Praxis umsetzen.

Die wesentlichen Schritte im Laufe des Projekts sind: 

  1. Klärung der Usecases (Prozesse, Fitnessprogramme) eines Smartjacket Systems
  2. Einarbeitung in die vom DAI-Labor entwickelte Agentenplattform JIAC
  3. Implementierung einzelner Bereiche des Smartjacket
  4. Implementierung des Gesamtsystems 
  5. Dokumentation und Systemtest 
  6. Abschlusspräsentation